Förderverein

Über uns

„Jetzt, sofort und ohne Verzug!“- so forderte der Bischof von Münster, Hermann Dingelstedt die Billerbecker im Juni 1890 auf, dem heiligen Ludgerus hier an seiner Sterbestätte, ein monumentales Denkmal, eine große Votivkirche für Stadt und Diözese zu errichten. Schon im Jahre 1898 wurde der Ludgerus-„Dom“ geweiht. Nur für eine dem großen Kirchengebäude angemessene Orgel fehlte dann doch das Geld. Zeiten der Not mit zwei verheerenden Kriegen gingen ins Land. Endlich, nach mehr als einhundert Jahren, gründeten engagierte Sänger und Freunde des Propsteichores um Kantor Ludwig Wegesin und Dr. Peter Ammann im Jahre 2001 den gemeinnützigen Förderverein Domorgel Billerbeck e.V., der jetzt nahezu 70 Mitglieder zählt. Das Ziel, eine große Orgel, vor Augen wurde manch skeptischer Zweifler umgestimmt. Erste Spenden gingen ein. Sponsoren aus Stadt und Land leisteten ihren Beitrag. Die Wolfgang-Suwelack-Stiftung wurde gar zum Motor und Garanten des Projektes. Der erste Bauabschnitt konnte erstellt werden, er überzeugte, und er zog die weiteren nach sich.

Das sind wir

Der aktuelle Vorstand

Martina Heinen

Vorstand

Michael Homoet

Vorstand

Jörg Scheipers

Vorstand & Schatzmeister

Lukas Maschke

Vorstand & Kantor

Musiker, Organisten, Chöre, Sänger, Spielleute aller Art und Altersklassen engagierten sich bei Konzerten und Orgelführungen und leisteten, unterstützt von Ehrenamtlichen, Benefizarbeit zugunsten einer neuen Orgel. Spenden kamen von Jubilaren und Patenschaften, Gedenkgaben und Zuwendungen von Freundeskreisen, spontan in die Hand gedrückt oder aus dem Opferstock. Begeistert wurde zum Weiterbau angetrieben, großzügig wurde jeder Spendeneingang doppelt aufgewogen.

Nun, dreizehn Jahre nach Gründung des Fördervereins, ist das Werk vollbracht, erklingt die „Ludgerus-Domorgel“ vollendet. Der Dom, Billerbecks Wahrzeichen, hat eine mächtige Stimme erhalten. Allen Initiatoren, allen Spendern, allen, die den Orgelbau in den vergangenen Jahren gestützt haben, gilt unser herzlicher Dank. Gott zum Lobe, dem heiligen Ludgerus zur Ehre, den Menschen zur Freude, und den Billerbeckern zum Ruhme wünschen wir „Orgelzauber“ in der kleinsten Domstadt der Welt eine wunderbare Blütezeit.