KONZERT AM

12.11.2023
Lade Veranstaltungen

Orgelzauber mit dem Deutsch-Ukrainischen Orgelduett

Orgelzauber mit dem Deutsch-Ukrainischen Orgelduett

Informationen

Veranstaltungszeit
12. November 2023
16:00 - 17:00
Kosten
Kosten siehe Veranstalter
Veranstalter
Förderverein Dommusik Billerbeck e.V.
info@orgelzauber.de
+49-12345-678910
Veranstaltungsort
Domgasse 1, Billerbeck
Veranstaltungskategorie

Über den Künstler

Deutsch-Ukrainisches Orgelduett: Anastasiia Yurchenko, Ukraine und Erik Strohmeier, Detmold Das Duo Giocoso gründete sich im Jahr 2023 und besteht aus den beiden jungen Organisten Anastasiia Yurchenko und Erik Strohmeier. Beide studieren aktuell katholische Kirchenmusik an der Hochschule für Musik Detmold in der Orgelklasse Prof. Tomasz Adam Nowak (Münster/ Detmold). Lebensläufe der Künstler Erik Strohmeier, geboren im Jahr 1999 in Deutschland. Seinen ersten Orgelunterricht erhielt er im Alter von elf Jahren bei Engelbert Schön (Rietberg). Danach folgten Unterrichte bei Dr. Hans-Peter Retzmann (Delbrück). Erste Gottesdienste in seiner Heimatgemeinde St. Joseph in Westenholz begleitete er im Alter von 12 Jahren. Dort gründete er außerdem seinen ersten Kinderchor. Im Jahr 2017 wechselte er als Kirchenmusiker an die Stadtpfarrkirche St. Johannes Enthauptung, Salzkotten. Aktuell ist er für die Lippische Landeskirche tätig. Ab dem Jahr 2017 erhielt er Unterricht bei Prof. Tomasz Adam Nowak (Detmold/Münster) und DKM Marcel Eliasch (Paderborn/Marsberg). Seit dem Jahr 2018 studiert Erik Strohmeier Katholische Kirchenmusik an der Hochschule für Musik Detmold. In den Hauptfächern Orgel und Orgelimprovisation wird er dabei unterrichtet von Prof. Tomasz Adam Nowak, in Chorleitung sammelte er Erfahrungen bei Prof. Florian Lohmann (Frankfurt), Georg Hage (Aachen/Detmold) und bei Prof. Anne Kohler (Detmold). Konzerte führten Erik Strohmeier unter anderem an den Hohen Dom zu Paderborn, nach St. Lamberti Münster, St. Wenzel Naumburg, oder die St. Petri Kirche in Misdroy (PL). Er nahm an Meisterkursen bei Olivier Latry (Paris), Phillippe Lefebvre (Paris), Lorenzo Ghielmi (Mailand), Thierry Escaich (Paris), Thomas Ospital (Paris) und Daniel Roth (Paris) teil. Anastasiia Yurchenko, geb. 1995 in der Ukraine. Im Juni 2019 schloss sie ihr Klavierstudium an der Nationalen Musikakademie der Ukraine Peter Tschaikowski in Kiew ab (Bachelorabschluss mit Auszeichnung). Sie ist Preisträgerin ukrainischer und internationaler Klavierwettbewerbe. Seit Oktober 2019 studiert sie Katholische Kirchenmusik an der Hochschule für Musik in Detmold. Zu ihren Lehrern zählen Tomasz Adam Nowak (Orgel und Orgelimprovisation), Anne Kohler (Chorleitung) sowie Flóra Fábri (Cembalo). Im Oktober 2021 errang Anastasiia Yurchenko den 1. Preis beim XXXIII. Internationalen Orgelwettbewerb in Danzig-Rumia (Polen). Die Konzerte führten sie an die Stadt- und Marktkirche St. Lamberti in Münster, die Stadtkirche St. Wenzel in Naumburg, den Hohen Dom zu Paderborn, das Zisterzienserstift Wilhering (AT), die St. Petri Kirche in Misdroy (PL) u.a. Sie bildet sich regelmäßig mit Orgel- und Cembalomeisterkursen fort (u.a. Lorenzo Ghielmi (IT), Edoardo Bellotti (IT), Thierry Escaich (FR), Daniel Roth (FR), Jean-Christophe Dijoux (FR)). Ein wesentlicher Aspekt ihrer künstlerischen Tätigkeit als Korrepetitorin und Continuo-Spielerin ist die Zusammenarbeit mit verschiedenen Gesangssolisten, Chören und Orchester. Zudem arbeitet Anastasiia als Kirchenmusikerin im Pastoralverbund Lippe-Detmold.

Hier finden sie uns

+Google Map

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen